31.10.2018

Tageslosung

Mose wollte den Herrn, seinen Gott, besänftigen und sprach: Ach HERR, kehre dich ab von deinem glühenden Zorn und lass dich des Unheils gereuen, das du über dein Volk bringen willst.

2.Mose 32,11.12

Lehrtext

Wer will verdammen? Christus Jesus ist hier, der gestorben ist, ja vielmehr, der auch auferweckt ist, der zur Rechten Gottes ist und für uns eintritt.

Römer 8,34

Feiertag

Reformationsfest (31. Oktober - Gedenktag der Reformation)

Woche

31.10.2018 bis 04.11.2018

Erklärung

Reformationstag
Am Reformationstag wird des Thesenanschlags von Martin Luther am 31. Oktober 1517 gedacht. Der Thesenanschlag gilt als der äußere Beginn der Reformation. Die 95 Thesen Luthers richteten sich gegen das damals gängige Ablasswesen und behandeln theologische Grundsatzfragen des Glaubens.

Informationen zum Kirchenjahr siehe  www.daskirchenjahr.de

Thema

Gnade und Glaube

Wochenspruch

Einen andern Grund kann niemand legen als den, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus. 1. Korinther 3, 11

Wochenlied

Nun freut euch, lieben Christen g´mein (EG 341) oder: Ist Gott für mich, so trete (EG 351)

Liturgische Farbe

Kontaktstelle für Paramentik
© Angela Garner

Predigttext

Galater 5, 1-6

1 Zur Freiheit hat uns Christus befreit! So steht nun fest und lasst euch nicht wieder das Joch der Knechtschaft auflegen! 2 Siehe, ich, Paulus, sage euch: Wenn ihr euch beschneiden lasst, so wird euch Christus nichts nützen. 3 Ich bezeuge abermals einem jeden, der sich beschneiden lässt, dass er das ganze Gesetz zu tun schuldig ist. 4 Ihr habt Christus verloren, die ihr durch das Gesetz gerecht werden wollt, und seid aus der Gnade gefallen. 5 Denn wir warten im Geist durch den Glauben auf die Gerechtigkeit, auf die man hoffen muss. 6 Denn in Christus Jesus gilt weder Beschneidung noch Unbeschnittensein etwas, sondern der Glaube, der durch die Liebe tätig ist.